BME-Region Berlin-Brandenburg


13.11.2019

13. Total Supplier Management Workshop

Bme 58

Absicherung innovativer Technologien und digitaler Geschäftsmodelle in branchenübergreifenden, globalen Partnernetzwerken

Am 12. November 2019 fand der mittlerweile 13. Total Supplier Management Workshop an der TU Berlin in Kooperation mit dem BME der Region Berlin/Brandenburg statt. Über 50 Teilnehmer diskutierten mit den Referenten über die Absicherungsmöglichkeiten von Partnernetzwerken in Zeiten der Digitalisierung von Geschäftsmodellen.

Neue Technologien, kurze Innovationszyklen und eine zunehmende Digitalisierung von Produkten und Prozessen stellen heutige Unternehmen vor neue Herausforderungen.

Die Verschmelzung verschiedener Technologien und Branchen führt zu neuen Geschäftsmodellen. Zukünftige Geschäftsmodelle basieren zunehmend auf Informations- und Kommunikationstechnologien, Social Media, Big Data und vernetzten Systemen wie Industrie 4.0. Die ehemals eindeutige Branchenzugehörigkeit der Unternehmen löst sich auf. Damit wandeln sich bestehende Unternehmensstrukturen zu branchenübergreifenden Partnernetzwerken. Wie können Unternehmen mit diesen neuen Herausforderungen umgehen, um ihre Partnernetzwerke weiterhin präventiv und effizient zu steuern?

Prof. Dr.-Ing. Robert Dust zeigte in seinem Impulsvortrag auf, mit welchen Methoden und Tools eines präventiven und nachhaltigen Lieferantenmanagements die Unternehmen den zukünftigen Herausforderungen der Digitalisierung begegnen können. Über den aktuellen Stand ihres Lieferantenmanagements berichteten Herr Torsten Baumann und Herr Markus Schnackenberg von der SMA Solar Technology AG und zeigten auf, welche Schritte zur Umsetzung eines ganzheitlichen Lieferantenmanagements im eigenen Unternehmen von Nöten sind. Einen Einblick in Digitale Geschäftsmodelle und den Wirtschaftsstandort Berlin-Brandenburg gab Herr Dr. Christian Herzog von der Berlin Partner für Wirtschaft und Technologie GmbH.

Der 14. Total Supplier Management Workshop wird am 15. Mai 2020 wieder zum Diskutieren und Nachdenken anregen.

Fotos von Jean-Paul Assandri


Bildergalerie


Weiterempfehlen

Ansprechpartner

Prof. Dr.-Ing. Robert Dust stellv. Vorsitzender, Delegierter
0174 900 5065