BME-Region Berlin-Brandenburg

Data Overload through Digitalization – Smart Data Intelligence für ein bereichsübergreifendes Lieferantenrisikomanagement

Die Digitalisierung der Geschäftsprozesse und Produkte führt in den Unternehmen zu immensen Datenmengen.

Auch im Supply Chain Management wird eine hohe Anzahl von Kennzahlen generiert, um Informationen über die Leistungserbringung der externen Wertschöpfungspartner zu generieren. Die Menge der Unternehmensdaten wächst so rasant, dass die Gefahr eines Data Overload besteht.

Wie können Unternehmen mit diesen neuen Herausforderungen umgehen, um ihre Partnernetzwerke dennoch präventiv und effizient zu steuern?

Antworten dazu gibt dieser Workshop, den das Fachgebiet Qualitätsstrategie und Qualitätskompetenz der TU Berlin gemeinsam mit der BME Region Berlin/ Brandenburg in diesem Jahr wieder ausrichtet.

Dabei werden innovative Methoden des Datenmanagements und der Wissensgenerierung für ein Lieferantenrisikomanagement vorgestellt.

Über ihre Erfahrungen in der praktischen Umsetzung eines ganzheitlichen Lieferantenmanagements werden die beiden Refernten Herr Oliver Palmert und Herr Andreas Birkhahn berichten.

Die Tagesordnung und den detailierten Ablauf entnehmen Sie bitte dem rechts genannten Download.

Diese Veranstaltung richtet sich insbesondere Fach- und Führungskräfte aus Einkauf, Qualität und Logistik.


Informationen

Downloads

Weiterempfehlen