BME-Region Berlin-Brandenburg

Zertifizierungen im Sinne der Nachhaltigkeit – worauf es ankommt

Zertifikate und Label sollen für mehr Transparenz sorgen, um nachhaltige Produkte und Unternehmen im Rahmen der Einkaufsaktivitäten schnell und sicher identifizieren zu können. Auch der BME bietet seit diesem Jahr eine Zertifizierung für nachhaltige Beschaffungsorganisationen an. Wie aufwendig ist ein solcher Zertifizierungsprozess eigentlich? Was muss beachtet werden, wenn ich mich selbst zertifizieren lassen möchte und wie kann ich meine bestandene Zertifizierung auch gewinnbringend nutzen?

Wir freuen uns sehr, Frau Bettina Zickerick, ehemalige Einkaufsleiterin der Grow In AG bei uns begrüßen zu dürfen, um uns von ihrem Zertifizierungsprojekt mit FSC zu berichten. Welche Stolperfallen sind ihr dabei begegnet und welche Empfehlungen hat sie für Teilnehmer, die sich auf den Weg machen möchten? Im Anschluss werden wir die dreistufige BME Zertifizierung für nachhaltige Beschaffungsorganisationen näher vorstellen und den genauen Prozess dazu erläutern.

Auch BME Nicht-Mitglieder sind herzlich zum „Schnuppern" und Netzwerken eingeladen. Um uns die Organisation zu erleichtern, bitte wir um rechtzeitige Anmeldung. Die Veranstaltung und der Imbiss sind für Sie kostenfrei.

Programmablauf

Ab 16:45 Uhr Einlass und Registrierung

17:15 Uhr Offizielle Begrüßung & Neuigkeiten aus dem BME, Region Berlin Brandenburg

17:20 Uhr Vortrag von Frau Bettina Zickerick, frühere Einkaufsleiterin der Grow In AG

17:50 Uhr Vorstellung der BME Zertifizierung für nachhaltige Beschaffungsorganisationen

18:30 Uhr Diskussionsrunde / Best Practice Austausch

19:00 Uhr Networking & weiterführende Diskussionen bei einem kleinen Imbiss

21:00 Uhr Ende der Veranstaltung


Informationen

Weiterempfehlen