BME-Region Berlin-Brandenburg

Thema dieses Treffens:

e-Warenhauslösungen, e-Einkauf und e-Rechnung im Öffentlichen Bereich.

Agenda

17.00 Uhr Begrüßung, Impulsvortrag
Monika Schmidt | TEK-SERVICE AG beschreibt die Dringlichkeit der Digitalisierung von Einkaufsprozessen. 
Der e-Einkauf ist entscheidender Schlüssel zur e-Ausschreibung und e-Abrechnung. Er schafft Transparenz und Steuerungsmöglichkeiten. Im Krisenfall hat er sich als robust erwiesen. Praxisbeispiele sollen Mut machen; zur Nachahmung empfohlen.

17.15 Uhr Stadt Mainz | e-Einkauf und Nachhaltigkeit
Ulrich Hellenbrand, Einkaufsleiter der Landeshauptstadt Mainz nutzt den e-Einkauf unter anderem, um den Aspekt Nachhaltigkeit von der Ausschreibung bis zum operativen Tagesgeschäft konsequent voranzutreiben.

17.40 Uhr Ihre Fragen?

17.45 Uhr e-Warenhaus Land Berlin
Achim Florin, Leiter der Vergabegrundsatzstelle Polizei Berlin hat das e-Warenhaus für den elektronischen Einkauf des Landes Berlin ertüchtigt und eingeführt. 
Rahmenverträge des LVwA stehen damit landesweit zum Abruf bereit. Bestellungen werden vor Weiterleitung an Lieferanten automatisiert mit Mittelbindungsnummern (Festlegungsnummer) und Leitweg ID ausgestattet. Das hilft, Buchungs- und zukünftige e-Abrechnungsabläufe zu vereinfachen.

18.10 Uhr Ihre Fragen?

18.15 Uhr Stadt Reutlingen: Gutschriftverfahren
Frank Schmierer, Vorstand der TEK-SERVICE AG, stellt das durch Stadt Reutlingen praktizierte Gutschriftverfahren vor. Das Verfahren ist eine Form der elektronischen Abrechnung, die sich in Kombination mit dem e-Einkauf seit Jahren bewährt hat. Das heißt, es wird nur abgerechnet, was per Vergabe vereinbart wurde. Das Abrechnungsdokument wird im ZUGFeRD Verfahren automatisch erzeugt und an Lieferanten und SAP der Verwaltung weitergeleitet und verarbeitet.

18.35 Uhr Ihre Fragen 

Zum Abschluss Planung der Themen für die Veranstaltungen des Arbeitskreises in 2023


Im Anschluss an die Veranstaltung steht ein kleiner Imbiss für das Networking bereit.

    Auch BME Nicht-Mitglieder sind herzlich zum „Schnuppern" und Netzwerken eingeladen. Um uns die Organisation zu erleichtern, bitten wir um rechtzeitige Anmeldung. Die Veranstaltung und der Imbiss sind für Sie kostenfrei.

    Der Arbeitskreis „Öffentliche Auftraggeber"


    Die BME-Regionen sind geprägt von den dort ansässigen Unternehmen und Organisationen. So sind öffentliche Auftraggeber in Berlin und Brandenburg ein wichtiger Wirtschaftsfaktor.

    Der Arbeitskreis „Öffentliche Auftraggeber" im BME Berlin/Brandenburg bringt Einkäufer von Behörden und anderen Einrichtungen, die an das öffentliche Haushaltsrecht gebunden sind, zusammen. Der Kreis der Teilnehmer reicht dabei von der kleinen Forschungseinrichtung über eine Bezirksverwaltung bis zum Versorgungsunternehmen mit mehreren Tausend Mitarbeitern.

    Die Einkäufer können hier mit Kollegen anderer Einrichtungen über einkaufsbezogene Themen reden, Neues erfahren, voneinander lernen und Fragen von gemeinsamer Bedeutung zu diskutieren.

    Informationen

    Weiterempfehlen